MENU
Der Seiteninhalt beginnt hier

Auswirkungen von Erdbeben

Wie gut ein Erdbeben verspürt wird und welche Auswirkungen es hat, hängt neben seiner Stärke von der Tiefe des Erdbebenherds (Hypozentrum) sowie dem jeweiligen Untergrund ab.

Auf einem weichen Boden (z. B. Talfüllungen, Seeablagerungen) werden Erdbeben deutlicher verspürt als auf felsigem Untergrund. Der lokale Untergrund wirkt sich auch auf die Schäden aus: Erdbebenwellen erfahren in sedimentgefüllten Tälern (z. B. Rhonetal) verglichen mit festem Felsuntergrund eine 10-fache Verstärkung und richten im Talboden entsprechend grössere Schäden an. Generell gilt, je solider der Untergrund eines Gebäudes, desto weniger Schaden können Erdbebenwellen anrichten.

Schauen Sie im Video, wie sich die Wellen eines simulierten Erdbebens im Rhonetal ausbreiten und wie lange sie im Talboden «gefangen» bleiben würden.

In der Nähe des Epizentrums sind Erdbeben in der Regel ab einer Magnitude von 2.5 zu verspüren. Nur in sehr seltenen Fällen erhalten wir Erdbebenmeldungen für Ereignisse mit einer Magnitude unter 2. Ab Magnitude 3 werden Beben verbreitet verspürt. Erdbeben mit Magnituden zwischen 4 und 5 können in einem Umkreis von bis zu 200 km wahrgenommen werden. Ab Magnitude 5 sind es unter Umständen mehrere 100 km.

Die zunehmenden Distanzen erklären sich dadurch, dass die durch ein Erdbeben freigesetzte Energie pro Magnitudenstufe um einen Faktor von 30 zunimmt. Ein Erdbeben der Magnitude 5 ist demnach 30-mal stärker als eines der Magnitude 4.

Beobachten Sie im Video, wie die freigesetzte Energie exponentiell zunimmt.

Ab wann sind Erdbeben spürbar?

Die Auswirkungen eines Erdbebens an der Oberfläche (auf Gebäude, Personen, die Umwelt und Infrastrukturen) werden mit einer zwölfstufigen Intensitätsskala (siehe EMS-98 unten) beschrieben.

Schäden an Gebäuden sind ab einer Intensität von etwa VI zu erwarten. Dies entspricht in etwa einer Magnitude von 5. Zerstörerische Schäden sind ab einer Intensität von IX zu erwarten. Zu kleineren Rissen oder Schäden aufgrund herunterfallender Objekte kann es bereits bei kleineren Intensitäten kommen.

Die Tabelle auf dem Naturgefahrenportal des Bundes zeigt, mit welchen Auswirkungen bei Erdbeben verschiedener Grössen in der Schweiz zu rechnen ist.

Welche Auswirkungen sind bei Erdbeben verschiedener Stärken zu erwarten?