DE EN FR IT

Schweizerischer Erdbebendienst (SED)

Der Schweizerische Erdbebendienst (SED) an der ETH Zürich ist die Fachstelle des Bundes für Erdbeben. In dessen Auftrag überwacht er die Erdbebenaktivität in der Schweiz sowie im grenznahen Ausland und beurteilt die Erdbebengefährdung in der Schweiz. Im Falle eines Erdbebens informiert der SED Öffentlichkeit, Behörden und Medien über den Ort, die Stärke und mögliche Auswirkungen. Die Aktivitäten des SED sind im Massnahmenprogramm des Bundes zur Reduktion des Erdbebenrisikos eingebunden.

 

unvorherSehbar_DE

 

Aktuelle Erdbeben:  Schweiz /  Welt

Swiss Earthquake Map
Date/Time(UTC)   Lat   Lon Mag Region
2014/10/02 07:02 -21.23 -174.29 4.9 TONGA
2014/10/02 06:39 64.56 -17.59 4.4 ICELAND
2014/10/02 05:32 38.39 141.87 4.6 NEAR EAST COAST OF HONSHU, JAP
2014/10/02 05:23 68.70 -100.50 5.1 NW Territories - Nunavu
2014/10/02 04:58 62.10 -73.30 5.2 Northern Quebec, Canada
2014/10/02 04:43 45.19 16.32 4.4 NW Balkan Region
2014/10/02 04:38 50.50 109.00 5.5 Lake Baykal region, Rus
gesamte Liste der Erdbeben in Lokalzeit
 
In der Schweiz verspürte Erdbeben der letzten 72 Stunden: Keine

 

Aktuelles

Ballone

Tag der offenen Tür beim Schweizerischen Erdbebendienst

Über 600 Personen haben sich am Tag der offenen Tür am 21. September durchschütteln lassen, Seismometer bestaunt, Minierdbeben ausgelöst und sich aus erster Hand über Erdbeben informiert. Einige Impressionen finden Sie in der Bildgalerie, besten Dank für Ihren Besuch!

  TdoT_
   
  Für alle, die nicht dabei sein konnten, bietet die Ausstellung „unvorherSehbar – Erdbeben in der Schweiz“ bis Ende November weiterhin Gelegenheit, das Erdbebenland Schweiz und die Tätigkeiten des Schweizerischen Erdbebendienstes zu entdecken.
 

Weitere Einblicke offenbaren die folgenden Medienbeiträge:

Die Gefahr, die in der Tiefe lauert", NZZ vom 20.09.2011

Auch hier kann es stark beben", Interview in den Zürcher Regionalzeitungen

Erdbeben zählen zu den grössten Naturgefahren der Schweiz", Wochengast im Regionaljournal Zürich Schaffhausen

Schweizerischer Erdbebendienst wird 100-jährig", Tele Top (ab 10:03)

22.09.2014

09_DE

Erdbeben auf dem Mars

Wenn der Boden unter unseren Füssen erzittert, sprechen wir von Erdbeben. Indem wir diese damit einhergehenden Bewegungen aufzeichnen und wissenschaftlich auswerten, erfahren wir einiges über die Prozesse in und die Struktur der Erde. Jedes weitere Erdbeben liefert uns zusätzliche Informationen, die es uns erlauben, ein immer besseres Bild des inneren Aufbaus der Erde zu gewinnen.

Ähnliche Prozesse erwarten wir auch auf anderen Planeten unseres Sonnensystems. Snapshot 09 stellt Ihnen die Mission „InSight“ vor, die sich zum Ziel gesetzt hat, das Innere des Planeten Mars zu erforschen. Ein wichtiger Bestandteil dieses Vorhabens ist ein Seismometer, das erstmals Marsbeben aufzeichnen soll.

17.09.2014

unvorherSehbar

Die Jubiläumsausstellung lädt zum Besuch ein

Seit dem 6. September 2014 lädt die Jubiläumsausstellung „unvorherSehbar – Erdbeben in der Schweiz“ zu einem Besuch im Erdbebenland Schweiz. Bereits über 2‘000 Besuchende nahmen die Reise im Rahmen der langen Nacht der Zürcher Museen auf sich und erkundeten die neusten Erkenntnisse der Erdbebenforschung oder übten sich im Bau von mehr oder weniger erdbebengerechten Häuschen. 

Klicken Sie sich durch die Bildergalerie und erhalten Sie einen Eindruck des Entstehungsprozesses und der Eröffnung der Ausstellung. Sie läuft bis am 30. November 2014.

  Exhibition
 

In den letzten Monaten arbeiteten Seismologinnen, Historiker, Grafikerinnen, Architekten, Informatikerinnen, Kartographen und viele mehr mit grossem Engagement an der Ausstellung „unvorherSehbar – Erdbeben in der Schweiz“. Dafür wurden Inhalte gesammelt, ausgewählt, ausformuliert und wieder gekürzt. Parallel dazu sind Konzeption und Gestaltung entstanden, die alles ins beste Licht rücken. Zudem erschuf eine übergrosse Fräse ein millimetergenaues Relief der Schweiz, auf dem nun bunte Erdbebenkarten in allen Variationen zu sehen sind. Am Ende lagen drei Tage zwischen dem Anziehen der ersten Schraube und der Ausstellungseröffnung.

Am Sonntag, 21. September 2014 haben Sie zudem die Möglichkeit, den Schweizerischen Erdbebendienst an seinem Tag der offenen Tür hautnah kennenzulernen. 

10.09.2014

  Frühere Beiträge aus der Rubrik „Aktuelles“ finden Sie hier.