MENU
Der Seiteninhalt beginnt hier

Neue Messstationen

Das neu aufgebaute Überwachungsnetz besteht aus sechs Oberflächenstationen und einer Bohrlochstation. Vier Oberflächenstationen wurden gleichmässig auf einem Kreis mit 10 km Radius um die Tiefbohrungen verteilt. Zwei weitere Stationen sind im Zentrum des Kreises, im Abstand von weniger als 2 km von den Tiefbohrungen, aufgestellt.

Zusätzlich zu diesen Stationen, werden vom SED zwei Beschleunigungsaufnehmer (Akzelerometer) in der Nähe der Stadt St. Gallen betreiben. Diese Messgeräte sind Teil des schweizerischen Starkbebennetzes, können aber auch einen Beitrag zur Überwachung der lokalen Mikroseismizität leisten.

Neue Messstationen